< Mitgliederversammlung am 07.03.2017
05.06.2017 21:41 Alter: 2 Jahr(e)
Kategorie: Allgemein

Schicker, Ginkel, Hammann, Raths und Pickett sagen „Auf Wiedersehen“

Gemeinsamer Grillabend zum Saisonausklang mit Abgängen und Neuzugängen


Am Freitagabend, 02.06.17, nahmen im Rahmen der Saisonabschlussfeier Spieler und Trainer Abschied – Neuzugänge und das neue Trainergespann der 1. Mannschaft wurden begrüßt. Nach einer kurzen Trainingseinheit auf dem Hauptfeld der Carl-Bender-Sportanlage wurde „unter’m Dach“ gegrillt. Im Anschluss wurden Marcel Hammann (SV RW Walldorf), Deion Pickett (SC Astheim), Kim Ginkel (SKV Büttelborn) und Tim Schicker (Trainer Tvgg. Lorsch) offiziell von den Abteilungsleitern Uwe Ginkel und Heinrich Haun sowie Fußballvorstand Hans-Jürgen Krug verabschiedet. Auch Dominik Bender, der im Laufe der Saison reaktiviert werden konnte, wurde für seinen erneuten Einsatz in 1. und 2. Mannschaft gedankt. Julian Schmidt tritt aus beruflichen Gründen kürzer, hat seinen Pass aber weiterhin bei den schwarz-gelben. Von dem am Freitag nicht anwesenden Marcel Raths (Karrierepause) verabschieden sich Verein und Mannschaft ebenfalls. Er fokussiert sich auf seine Laufbahn als Schiedsrichter. Allen Abgängen wünscht der SV 07 alles erdenklich Gute, wohlwissend, dass es mit Kim Ginkel und Marcel Hammann in ihren neuen Teams ein Wiedersehen in der kommenden Saison geben wird. Auch die Mannschaft, vertreten durch Sebastian Hauf und die Kapitäne Alexander Melchior und Marco Nordmann, dankte den Spielern und Trainern herzlich. Das Trainergespann erhielt zudem jeweils ein persönliches Bild, ein Geschenk und Kim Ginkel ein von der Mannschaft unterschriebenes schwarz-gelbes Trikot mit der Nr. 700, der Anzahl seiner für den SV 07 bestrittenen Partien. Kim Ginkel, wie auch Tim Schicker, begannen ihre fußballerische Laufbahn in frühen Kindesjahren beim SV 07. In Anerkennung der Leistungen des Trainergespanns gab es vom Team und den Verantwortlichen Standing Ovations.

Für einen besonderen und emotionalen Moment sorgte Tim Schicker, unterstützt von Kim Ginkel, mit  seiner „Abschiedspräsentation“, in der er die vergangenen, erfolgreichen Jahre humoristisch Revue passieren ließ, fast jeder „sein Fett wegbekam“, Geinsheimer Besonderheiten thematisiert wurden und 5 aktuelle Spieler an ihre „SV 07 Wurzeln“ erinnert wurden, die ihn und die er in den letzten Jahren aus der Jugend durchgängig begleitet hatte(n). Es blieb nicht aus, dass Marcel Hammann das Prädikat des wohl talentiertesten Spielers des SV 07 Geinsheim in den letzten Jahrzehnten zugesprochen wurde.

Trotz der Abgänge und des Verbandsligaabstiegs sieht man sich für die anstehende Gruppenliga- und Kreisliga-Saison gut aufgestellt. Gerade die beiden Klassenerhalte der 2. Mannschaft (unter Trainer Florian Auer) und der U-19 (A-Jugend) haben einen besonders hohen Stellenwert, da sie das Engagement für den fußballerischen Nachwuchs belohnt. In der neuen Runde ist es daher auch das Ziel, den älteren U-19-Jahrgang (1999) zusätzlich zur Herausforderung in der A-Jugend-Gruppenliga, in den Aktivenfußball zu integrieren.

Da der Kader im Aktivenfußball in der Breite zulegt, geht man optimistisch in die neue Saison. Dennoch gilt es in der 1. Mannschaft die beiden Mittelfeldstrategen Hammann und Ginkel zu ersetzen und auf den Außenbahnen Konkurrenzkampf zu schaffen. Viele der Neuzugänge für die Saison 2017/18 um den neuen Trainer Thorsten Lamers (kommt von der U-14 des 1. FC Kaiserslautern) und seinen Co-Trainer Jens Stusenberg waren am Freitag bereits eingeladen: Yannik Brehm (SC Viktoria 06 Griesheim), Jannis Kessler (TSV Schott Mainz), Yannik Keller (TSV Schott Mainz), Pascal Tiefel (SKV Büttelborn), David Ullrich (SV Hahn), Stuart Martinez, Patrick Lange und Thorsten Steinmetz (alle FC Germania Leeheim) sowie Erkan Ertem (nach Karrierepause), Florian Acht und Jonas Sefrin (beide eigene U-19).

Der SV 07 freut sich mit den Neuzugängen auf eine spannende Saison 2017/18. Gerade die vielen Derbys in der Gruppenliga (SV RW Walldorf, SV Olympia Biebesheim, SV 07 Nauheim, SKV Büttelborn und ggf. VfR Groß-Gerau) sowie in der A-Liga (TSV 05 Trebur und FC Germania Leeheim oder SC Astheim) machen Lust auf die neue Runde. Der Verein und die Mannschaften freuen sich schon jetzt über zahlreiche Zuschauer!


 
Sie sind hier: Home | News